Aktuelle Nachrichten

Artikel vom 08.08.2016 in den Leine-Nachrichten

Die SPD in Reden stellt sich personell neu auf: Manfred Förster kandidiert nicht wieder für den Rat der Stadt Pattensen. Als neue Ortsvorsteherin bewirbt sich Edeltraut Ruppelt Czybulka.

Reden. 20 Jahre lang hat Förster Politik gemacht. Er war insgesamt 15 Jahre lang Mitglied im Rat der Stadt Pattensen und Ortsvorsteher für seinen Heimatort Reden. Fünf Jahre lang hat er ausgesetzt, weil er nicht zur Wahl angetreten war. Jetzt möchte der inzwischen 78-Jährige "ein kleines bisschen Freizeit haben", wie er sagt. Deshalb stellt er sich bei der Kommunalwahl am 11. September nicht zur Wahl.

Der SPD-Ortsverein lädt die Bürgerinnen und Bürger zum regelmäßigen Informations- und Meinungsaustausch ein. Jeden Samstag von 10 bis 11 Uhr stellen sich die Kommunalpolitiker im BIZ (Bürgerinformationszentrum und Parteibüro) in der Göttinger Str. 73 den Fragen und Anregungen der Bürger und beziehen Stellung zur aktuellen Ratspolitik der SPD.

Samstag 06.08.2016 10:00 - 11:00 Uhr
Göttinger Straße 73, Pattensen BIZ

Vor-Ort-Termin an der Leinebrücke auf der L 460 bei Pattensen-Schulenburg

Der bauliche Zustand der denkmalgeschützten Leinebrücke auf der L 460 bei Pattensen-Schulenburg ist immer wieder im Gespräch, weil sie sehr beansprucht ist. Dr. Silke Lesemann, die für Pattensen zuständige SPD-Landtagsabgeordnete, will sich die Brücke am Dienstag, 2. August, bei einem Vor-Ort-Termin ansehen. Mit dabei: Thorsten Krüger, Vorsitzender der SPD-Abteilung in Schulenburg. Aus diesem Grund laden wir Sie für 14 Uhr zu einem Pressege-spräch an der Leinebrücke ein.

Der SPD-Ortsverein lädt die Bürgerinnen und Bürger zum regelmäßigen Informations- und Meinungsaustausch ein. Jeden Samstag von 10 bis 11 Uhr stellen sich die Kommunalpolitiker im BIZ (Bürgerinformationszentrum und Parteibüro) in der Göttinger Str. 73 den Fragen und Anregungen der Bürger und beziehen Stellung zur aktuellen Ratspolitik der SPD.

Samstag 30.07.2016 10:00 - 11:00 Uhr
Göttinger Straße 73, Pattensen BIZ

Bürger haben 14 Tage mehr Zeit mitzuteilen, was ihnen wichtig ist

Pattensen. Die SPD Pattensen verlängert die Abgabefrist für die Fragebögen zur Bewertung des Lebens in der Stadt um zwei Wochen. Die Frist endet nicht am 31. Juli, sondern erst am 13. August.

Die SPD hatte an alle Haushalte Bögen mit 17 Fragen zu Themen wie Kinderbetreuung, Schule, Wohnen und Sicherheit verteilt. Diese können auch anonym beantwortet werden und sollten bis zum Stichtag in einem der SPD-Briefkästen, die in den Ortsteilen hängen, eingeworfen oder bei einem SPD-Mitglied abgegeben werden.

Weit über 100 Bögen seien schon zurückgekommen, berichtet Andrea Eibs-Lüpcke, die den Fragebogen mitentwickelt hat. Vermutlich seien aber einige Menschen wegen der Ferienzeit noch nicht zum Antworten gekommen. Deshalb sei die Frist verlängert worden.

Der SPD-Ortsverein lädt die Bürgerinnen und Bürger zum regelmäßigen Informations- und Meinungsaustausch ein. Jeden Samstag von 10 bis 11 Uhr stellen sich die Kommunalpolitiker im BIZ (Bürgerinformationszentrum und Parteibüro) in der Göttinger Str. 73 den Fragen und Anregungen der Bürger und beziehen Stellung zur aktuellen Ratspolitik der SPD.

Samstag 23.07.2016 10:00 - 11:00 Uhr
Göttinger Straße 73, Pattensen BIZ

Die SPD-Mitglieder sind in den vergangenen Tagen mehrfach im Ort angesprochen worden, warum die Ampel an der Ecke Calenberger und Ippenstedter Straße während der Bauphase der Ortsdurchfahrt nach Vardegötzen nicht nur nachts sondern auch am Tag abgeschaltet werden kann, so der stellvertretende Ortsbürgermeister von Jeinsen, Hans-Jörg Neef. Die Ampel schaltet im Minutentakt für den Durchgangsverkehr auf Rot obwohl aus dem Baustellenbereich der Ippenstedter Straße so gut wie kein Auto kommen kann, so Neef weiter. Durch die wartenden Fahrzeuge kommt es daher zu unnötigen Wartezeiten und vor allem zum unnötigen CO2 Ausstoß. Der SPD Vorsitzende Steffen Knappe bringt es auf den Punkt: „Die Ampel muss während der Bauphase abgeschaltet werden!“

Die AsF will Chancen und Möglichkeiten der zukünftigen Arbeitswelt diskutieren und gestalten

Die Arbeitsgruppe sozialdemokratischer Frauen, AsF der SPD-Pattensen, lädt zum diesjährigen “...politischen Sommerpicknick” ein. In drei Schritten bzw. an drei Picknickterminen wollen die Teilnehmerinnen der beliebten Freiluftveranstaltung zum Thema “Industrie/Arbeit 4.0, was ist schon oder wird noch unsere Arbeit verändern? Wir wollen gestalten?” bei leckeren Kleinigkeiten diskutieren und den Abend genießen.

Das Motto: "Zukunftsregion Hannover. In guten Händen."

Montag dieser Woche war der offizieller Beginn der Plakatierung zur Kommunalwahl 2016. Anlässlich dieses "Auftaktes" zur Wahl haben die Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks, Dr. Matthias Miersch, und des des SPD-Stadtverbandes, Alptekin Kirci, die Plakatkampagne der SPD vorgestellt.

Im Zentrum der Regionskampagne steht die Aussage "Zukunftsregion Hannover. In guten Händen." Im Mittelpunkt der Plakate stehen jeweils zwei Menschen unterschiedlicher Generationen und Lebenssituationen, die Verantwortung für einander übernehmen und einander zugewandt sind.

Der SPD-Ortsverein lädt die Bürgerinnen und Bürger zum regelmäßigen Informations- und Meinungsaustausch ein. Jeden Samstag von 10 bis 11 Uhr stellen sich die Kommunalpolitiker im BIZ (Bürgerinformationszentrum und Parteibüro) in der Göttinger Str. 73 den Fragen und Anregungen der Bürger und beziehen Stellung zur aktuellen Ratspolitik der SPD.

Samstag 09.07.2016 10:00 - 11:00 Uhr
Göttinger Straße 73, Pattensen BIZ