Aktuelle Nachrichten

Wie bekommt man besser Informationen als durch eine oder mehrere Fragen? Wo kann man besser auf sie zurückgreifen als in einem Fragebogen? Und, warum soll man nicht alle Menschen einer Stadt nach ihrer Meinung fragen?

Ja nun, weil es nicht gewährleistet ist, ob genügend Antworten auf die Fragen gegeben werden. Und die Fragen somit nicht repräsentativ sind und nur die Meinung einiger weniger darstellen würde. Von der SPD-Pattensen wurde die Meinungsumfrage aber anders entworfen und umgesetzt. Erstens bestand der in 8.300 Haushalte verteilte Fragebogen aus zwei Teilen, die den Befragten die Möglichkeit boten zum einen durch eine zählbare/quantitative Antwort, aber auch durch eine schriftliche Stellungnahme/qualitativ zu antworten. Zweitens sind die schriftlichen/qualitativen Antworten die, aus denen die SPD-Pattensen am besten lernen kann und die Denkanstöße in die aktuelle politische Diskussion mit einfließen lassen kann.

Zum anderen ist ein Rücklauf von einem Prozent schon als gutes Ergebnis zu werten. Die Umfrage der SPD-Pattensen hat nach Aussage von Andrea Eibs-Lüpcke, Team Umfrage der SPD-Pattensen, einen bemerkenswerten Rücklauf von 2%. Es wurden 170 Bögen aus allen Ortsteilen zurückgegeben.

Die Einladung des Fördervereins “Rettungsring” zum Tag der Offenen Tür ins Hallen- und Freibad Pattensen, nutzten vier politische Parteien aus der Stadt, um sich weiterem Publikum vorzustellen.

Nach einem wunderbaren, sonnigen Badetag, der von sehr vielen Pattenserinnen und Pattensern genutzt wurde, um sich abzukühlen gingen SPD, Grüne und Neue Liberale ins Wasser.

Frei nach dem Motto: “ Kommunalwahl auf dem Sprung” stürzten sich alle Teilnehmerinnen in die verdiente Abkühlung. Jetzt kann die heiße Phase des Wahlkampfs kommen.

Der SPD-Ortsverein lädt die Bürgerinnen und Bürger zum regelmäßigen Informations- und Meinungsaustausch ein. Jeden Samstag von 10 bis 11 Uhr stellen sich die Kommunalpolitiker im BIZ (Bürgerinformationszentrum und Parteibüro) in der Göttinger Str. 73 den Fragen und Anregungen der Bürger und beziehen Stellung zur aktuellen Ratspolitik der SPD.

Samstag 27.08.2016 10:00 - 11:00 Uhr
Göttinger Str. 73, Pattensen BIZ

Man konnte sie zwar schon über Facebook erreichen, denn Andrea Eibs-Lüpcke hatte bereits einen Facebook Account, aber jetzt geht die Spitzenkadidatin der Pattenser SPD für die Regionsversammlung neue Wege.

Seit neuestem unterhält Andrea Eibs-Lüpcke eine eigene Facebook-Seite in der sie aktuelle Nachrichten postet.

Interessierte können die Seite hier finden - und auch "Liken" : https://www.facebook.com/Koldingen/

Das Rote Sofa der SPD gastiert in Pattensen und das nicht nur irgendwo, sondern auf unserem Marktplatz direkt in der Altstadt. Zu Gast ist dieses Mal Marco Brunotte MdL, Vorsitzender des Ausschusses für Angelegenheiten des Verfassungsschutzes, Mitglied des Ausschusses für Rechts- und Verfassungsfragen und Mitglied des Unterausschusses für Justizvollzug und Straffälligenhilfe, der zum oben genannten Thema berichten wird.

Vor den Sommerferien hat die SPD-Pattensen einen Umfragebogen in alle Haushalte der Stadt Pattensen verteilt, um die Meinung bzw. Position zu verschiedensten Themen des Alltags von den Pattenserinnen und Pattensern zu erfahren. Nicht alle waren von dieser Idee angetan, um so mehr ist der veranstaltende SPD-Ortsverein zufrieden mit der inhaltlichen Intensität, die so manche Antwort hatte.

Die Auswertung der Meinungsbögen wird an zwei Terminen öffentlich diskutiert und danach in vollem Umfang auf der Internetseite der SPD-Pattensen im PDF-Format lesbar oder auch herunter zu laden sein.

Bericht vom 25.08.2016 in den Leine-Nachrichten

Ist das erlaubt? Parteien verwenden offizielle Symbole Pattensens

Pattensen. Dürfen Parteien im Wahlkampf offizielle Symbole der Stadt verwenden? Die CDU hat auf ihren Plakaten das Wappen der Stadt gedruckt, die SPD auf ihrer Internetseite das Pattenser Logo eingefügt. Ein Blick auf die Rechtslage zeigt: Wer nicht nachfragt, kann in Schwierigkeiten geraten.

Das Wappen der Stadt Pattensen ist rechtlich geschützt. Um es zu verwenden, müsse zuvor eine schriftliche Genehmigung eingeholt werden, erläutert Stadtsprecherin Andrea Steding. Die Pattenser CDU habe dies bereits vor einigen Jahren gemacht und die Genehmigung erhalten. Die CDU ist die einzige Partei, die auf ihren Plakaten für die Kommunalwahl im September das Stadtwappen abgedruckt hat.

Die AsF will Chancen und Möglichkeiten der zukünftigen Arbeitswelt diskutieren und gestalten

Die Arbeitsgruppe sozialdemokratischer Frauen, AsF der SPD-Pattensen, lädt zum diesjährigen “...politischen Sommerpicknick” ein. In drei Schritten bzw. an drei Picknickterminen wollen die Teilnehmerinnen der beliebten Freiluftveranstaltung zum Thema “Industrie/Arbeit 4.0, was ist schon oder wird noch unsere Arbeit verändern? Wir wollen gestalten?” bei leckeren Kleinigkeiten diskutieren und den Abend genießen.

Pattensen. Schon jetzt können Berechtigte – oder Bevollmächtigte – nach Vorlage ihrer Wahlbenachrichtigung oder ihres Personalausweises die Unterlagen für die Kommunalwahl am 11. September abholen und per Brief abstimmen.

In Pattensen hat die Briefwahlstelle im Verwaltungsgebäude, Walter-Bruch-Straße 1, montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, montags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Am 9. September ist Zeit von 8 bis 13 Uhr.

Quelle: Leine-Nachrichten

Der SPD-Ortsverein lädt die Bürgerinnen und Bürger zum regelmäßigen Informations- und Meinungsaustausch ein. Jeden Samstag von 10 bis 11 Uhr stellen sich die Kommunalpolitiker im BIZ (Bürgerinformationszentrum und Parteibüro) in der Göttinger Str. 73 den Fragen und Anregungen der Bürger und beziehen Stellung zur aktuellen Ratspolitik der SPD.

Samstag 20.08.2016 10:00 - 11:00 Uhr
Göttinger Straße 73, Pattensen BIZ